Fahrzeiten im März 2021

Corona – Notfahrdienst

Sehr geehrte Fahrgäste, bedauerlicherweise hat uns die Corona-Pandemie auch weiterhin fest im Griff. Eine Rückkehr zur Normalität wird umso schneller möglich sein, je strikter wir uns an die Einschränkungen des Lockdowns halten und je mehr Bürgerinnen und Bürger sich impfen lassen. Auch wenn Impfen eine ganz persönliche Entscheidung ist, sollte das Augenmerk auf die Hauptwirkung des Impfstoffes gerichtet sein, nämlich auf den Schutz vor Covid-19. Demgegenüber sind eventuell mögliche Nebenwirkungen, sofern sie überhaupt eintreten, vernachlässigbar.

Fahrzeiten im März 2021 

Da die meisten Bürgerbusfahrer*innen und/oder deren Angehörige Risikogruppen angehören und deswegen noch nicht zurück ans Steuer können, ist auch weiterhin nur eine Art „Corona-Notdienst“ mit einem reduzierten Angebot möglich.

Die Fahrzeiten an Werktagen sind:

Montag, 8 – 12:30 Uhr
Dienstag, 8 – 12:30 Uhr
Mittwoch, 8 – 12:30 Uhr
Donnerstag, 8 – 12:30 Uhr
Freitag, 8 – 12:30 Uhr

Fahrziele

Es werden vorerst auch weiterhin sämtliche Ziele angefahren. Trotzdem steht für Einkäufe, die Sie nicht selbst durchführen möchten, nach wie vor die gemeindliche „Nachbarschaftshilfe“ zur Verfügung. Kontakt über Herrn Ninic, Tel. 01515 – 7920 629 oder Frau Bleicher, Tel. 01512 – 300 8465 (Mo – Fr von 8 – 16 Uhr). Weitere Informationen dazu finden Sie auch im Gemeindeblatt sowie im Internet bei www.planet-veitsbronn.de unter „Nachbarschaftshilfe“.

Anmeldung ist zwingend erforderlich!

Fahrten sind aus Corona-Schutzgründen nur nach vorheriger Anmeldung möglich. Jede Fahrt muss spätestens am Vortag telefonisch unter der Festnetznummer 0911 – 75208 889 oder der Mobilfunknummer 0157 – 7069 3806 angemeldet werden.
Fahrten am gleichen Tag werden nicht angenommen bzw. nicht durchgeführt. Um eine sofortige Rückmeldung zu erhalten, ob Ihre Fahrt durchgeführt werden kann, rufen Sie den Bürgerbus am besten während der oben genannten Fahrzeiten an. Denn während dieser Zeiten können Sie direkt mit der jeweiligen Fahrerin sprechen. Die beiden oben angegebenen Telefonnummern leiten Sie direkt zum Bürgerbus-Handy. Haben Sie aber bitte Geduld, bis der Fahrer/die Fahrerin ans Telefon kann! Gleichzeitig fahren, telefonieren und Fahrtwünsche notieren geht nicht. Dazu muss der Bus anhalten. Wenn Sie außerhalb der Fahrzeiten anrufen, erreichen Sie meist nur den Anrufbeantworter. Sie müssen in diesem Fall erst einen Rückruf abwarten, durch welchen Ihnen mitgeteilt wird, ob Ihre Fahrt zum gewünschten Zeitpunkt möglich ist. Dieser Rückruf kann aber dauern, weil die Mailbox außerhalb der Fahrzeiten nur einmal am Abend abgehört wird. Deswegen ist es besser und sicherer, nur während der Fahrzeiten anzurufen um einen Termin zu vereinbaren.

Sicherheit und Hygienemaßnahmen

Um eine Weiterverbreitung des Corona-Virus zu verhindern, sind folgende Vorgaben strikt zu beachten:

  • Fahrgäste mit Symptomen, die auf eine Corona-Infektion hindeuten, werden nicht befördert.
  • Maskenpflicht für jeden Fahrgast! Ein Einsteigen ohne Maske ist nicht gestattet!
  • Pro Fahrt darf nur eine einzige Person befördert werden, es sei denn, sie leben in einem Haushalt zusammen (z.B. Ehepaar oder Mutter mit Kind).
  • Der Fahrgast muss wegen des Abstandsgebotes auf der hinteren Sitzbank Platz nehmen.
  • Jeder Fahrgast muss in der Lage sein, selbständig ein- und auszusteigen. Aus Coronaschutzgründen ist eine Hilfe durch den Fahrer bzw. die Fahrerin wegen der Abstandsregel nicht zulässig.
    Rollstuhlfahrten können momentan ebenfalls nicht durchgeführt werden, weil die Abstände zu der im Rollstuhl sitzenden Person bei der Sicherung des Rollstuhles nicht eingehalten werden können.

    Haben Sie bitte Verständnis für diese Maßnahmen und Einschränkungen! Auch wir würden gerne wieder zur Normalität zurückkehren, was aber leider noch nicht verantwortbar ist.

Bitte haben Sie Verständnis für diese notwendigen Maßnahmen und bleiben Sie vor allem gesund!