September 2021

Sehr geehrte Fahrgäste,

aufgrund der Corona-Impfungen und des warmen Wetters gingen die Inzidenzwerte erfreulicherweise stark zurück. Dadurch entspannt sich die Situation etwas. Für den Betrieb unseres Bürgerbusses ergeben sich demzufolge einige wichtige Änderungen.

Regelungen im September 2021

  1. Es dürfen wieder mehrere Fahrgäste zusammen befördert werden, wobei im Bus FFP2-Masken getragen werden müssen. Andere Masken sind nicht zulässig!
  1. Es werden im August  wieder Fahrten an zunächst drei Nachmittagen angeboten (siehe unten).
  1. Die Anmeldepflicht von Fahrten spätestens am Vortag bleibt bestehen, wird aber durch den nachfolgenden Punkt ergänzt.
  1. „Spontanfahrten“, d.h. Fahrten am gleichen Tag, können angefragt werden. Sie werden aber nur dann durchgeführt, wenn genügend große zeitliche Lücken zwischen den angemeldeten Fahrten sind.

 

Die Fahrer*innen sind angehalten, diese Regel sehr restriktiv anzuwenden. Denn es waren gerade diese nicht angemeldeten Fahrten, die bei den Fahrer*innen zu Stress geführt haben und damit verbunden zu einer erhöhten Unfallgefahr und auch zu Verspätungen.

Seien Sie also nicht enttäuscht, wenn Ihr Wunsch nach einer Spontanfahrt abgelehnt wird, sondern melden Sie sich lieber rechtzeitig vorher an.

Fahrzeiten im September 2021 

Die Fahrzeiten an Werktagen sind:

  • Montag, 8 – 12:30 Uhr und 12:30 – 17 Uhr
  • Dienstag, 8 – 12:30 Uhr
  • Mittwoch, 8 – 12:30 Uhr
  • Donnerstag, 8 – 12:30 Uhr und 12:30 – 17 Uhr
  • Freitag, 8 – 12:30 Uhr und 12:30 – 17 Uhr

Fahrziele

Es werden sämtliche Ziele im Gemeindegebiet angefahren. 

Anmeldung

Jede Fahrt sollte spätestens am Vortag telefonisch unter der Festnetznummer 0911 – 75208 889 oder der Mobilfunknummer 0157 – 7069 3806 angemeldet werden.

 

Fahrten am gleichen Tag („Spontanfahrten“) können angefragt werden. Die Durchführung ist aber sehr unsicher (siehe oben bei Änderungen unter Punkt 4).

Um eine sofortige Rückmeldung zu erhalten, ob Ihre Fahrt durchgeführt werden kann, rufen Sie den Bürgerbus am besten während der oben genannten Fahrzeiten an. Denn während dieser Zeiten können Sie direkt mit der Fahrerin bzw. dem Fahrer sprechen. Die beiden oben angegebenen Telefonnummern leiten Sie direkt zum Bürgerbus-Handy.

Haben Sie aber bitte Geduld, bis die Fahrerin bzw. der Fahrer ans Telefon kann! Gleichzeitig fahren, telefonieren und Fahrtwünsche notieren geht nicht. Dazu muss der Bus anhalten.

Wenn Sie außerhalb der Fahrzeiten anrufen, erreichen Sie nur den Anrufbeantworter. Sie müssen in diesem Fall erst einen Rückruf abwarten, durch welchen Ihnen mitgeteilt wird, ob Ihre Fahrt zum gewünschten Zeitpunkt möglich ist. Dieser Rückruf kann aber dauern, weil die Mailbox außerhalb der Fahrzeiten erst am nächsten Morgen abgehört wird. Deswegen ist es besser und sicherer, nur während der Fahrzeiten anzurufen um einen Termin zu vereinbaren.

Sicherheit und Hygienemaßnahmen

Die Corona-Pandemie ist noch nicht vorbei! Um eine Weiterverbreitung des Corona-Virus zu verhindern, bleiben folgende Vorgaben weiter in Kraft:

  • FFP2-Maskenpflicht für jeden Fahrgast!
  • Fahrgäste mit Symptomen, die auf eine Corona-Infektion hindeuten, werden nicht befördert.
  • Bei Rollstuhlfahrten muss eine Begleitperson den Rollstuhl zum Bürgerbus bringen und nach dem Ausladen am Fahrziel wieder übernehmen. Die Fahrer*innen sind ausschließlich zuständig für den Transport.

Aktuelle Informationen

gibt es auf unserer Homepage unter www.abs-veitsbronn.de oder bei Facebook unter „Bürgerbusverein Veitsbronn“ sowie bei  der Vorstandschaft des Bürgerbusvereins:

Wir suchen ehrenamtliche Fahrer*innen

die unser Team verstärken. Voraussetzungen sind PKW-Führerschein, gute Fahrkenntnisse und einwandfreier Leumund. Wer eine „Schnupperfahrt“ als Beifahrer (Dauer 1 – 2 Stunden) machen möchte, möge sich bitte mit der Vorstandschaft oder einem/einer Fahrer*in in Verbindung setzen.

Bleiben Sie gesund!

Für die Vorstandschaft und die Fahrer*innen des Bürgerbusvereins e.V.

Wolf-Dieter Hauck